Zum Hauptinhalt springen
Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?

Fragen zu einer Buchung oder direkt per Telefon buchen:

Tel. +41 27 958 18 58 

Wie können wir Ihnen helfen?
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:
   
loading

Sie können uns auch eine Anfrage per E-Mail senden:

support@saas-fee.ch

 

Öffnungszeiten Tourismusbüro

Hier finden Sie die Öffnungszeiten der Tourismusbüros


Jetzt Prospekte bestellen!

 

  • Saas-Fee
  • Saas-Grund
  • Saas-Almagell
  • Saas-Balen

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2017/18 für die Saastal Tourismus AG

Informationen

Yolanda Josephine Bond
Projektleitung PR | Medien

Saastal Tourismus AG
Obere Dorfstrasse 2
CH-3906 Saas-Fee

Tel. +41 27 958 18 77

E-Mail yolanda.bond@saas-fee.ch

Saas-Fee, 01. Februar 2019 – Mit einem Zuwachs der Logiernächte um 5,1% und einem Jahresgewinn von CHF 8'120 blickt der Verwaltungsrat der Saastal Tourismus AG (STAG) erneut auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Die WinterCARD war ausschlaggebender Faktor für den Erfolg.

Im Winter 2017/18 konnte die Destination ein Wachstum der Logiernächte von 5.7% generieren, im Sommer eines von 4.4%. Das Saastal verzeichnete somit an über 26 aufeinanderfolgenden Monaten ein Logiernächte-Wachstum, obwohl die Anzahl vermieteter Betten in der gleichen Zeitspanne um mehrere Hundert abgenommen hat. Eine Studie des Instituts für Tourismuswirtschaft (ITW) der Hochschule Luzern hat zudem gezeigt, dass die WinterCARD in den beiden Wintersaisons 2016/17 und 2017/18 eine zusätzliche Wertschöpfung von insgesamt 25 Millionen CHF und 190 000 zusätzlichen Logiernächten in der Destination generiert hat. Die WinterCARD ist damit der entscheidende Grund für das erfreuliche Geschäftsjahresfazit. Dies bilanzierten der abgetretene CEO, Pascal Schär, und der abgetretene Verwaltungsratspräsident, Jürg Stettler, an der heutigen Generalversammlung der STAG. Beide sind per 31. Januar 2019 zurückgetreten.

Konstantin Bumann ist neuer VRP
Auf dem Programm der Generalversammlung stand auch die Neubesetzung des Verwaltungsrats. Mit der Wahl von Konstantin Bumann zum neuen Verwaltungsratspräsidenten hat sich das Gremium für ein Mitglied mit viel Erfahrung und Wissen im Tourismus entschieden. Konstantin Bumann ist seit 2014 als Präsident diverser touristischer Vereinigungen im Saastal tätig, unter anderem als Präsident von Saas-Fee/Saastal Tourismus sowie seit einem Jahr Vizepräsident der STAG. Für den abgetretenen Verwaltungsrat Martin Burgener wurde Barbara Schiesser als Vertreterin der Bergbahnen Hohsaas gewählt. Die ebenfalls zurückgetretenen externen Verwaltungsräte Patrick Pfäffli und Jürg Stettler wurden nicht ersetzt. Der Verwaltungsrat besteht daher neu aus sieben statt neun Mitgliedern.

Evaluierung Destinationsstrategie Saas-Fee/Saastal 2015 – 2020
In einem Rückblick haben Jürg Stettler und Pascal Schär an ihrer letzten Generalversammlung nicht nur das vergangene Geschäftsjahr 2017/18 im Blick. Sie betrachteten den Zeitraum seit der Gründung der Saastal Marketing AG (2014) und somit seit der Verabschiedung der Destinationsstrategie Saas-Fee/Saastal 2015 – 2020 und dem dazugehörigen Umsetzungsprojekt «Saastal

2020 – Smart Destination» mit 8 Teilprojekten.

Als Erfolge werteten sie die effizientere Struktur des Unternehmens durch die Zusammenführung der SMAG und des Vereins Saas-Fee/Saastal Tourismus zur Saastal Tourismus AG (STAG) im November 2017. Dies habe eine Verstärkung des Projektmanagements und des Produktmanagements für die Angebotsentwicklung ermöglicht. Auch die konsequente Umsetzung der umfassenden Digitalisierungsstrategie seien wichtige Schritte gewesen, um das Saastal zu einer wettbewerbsfähigen und innovativen Destination zu machen. Von zentraler Bedeutung für die Attraktivitätssteigerung der Destination und das daraus resultierende starke Wachstum der Logiernächte in den letzten Jahren waren die WinterCARD und der Bürgerpass, so Schär und Stettler.

Die nachhaltige Sicherung und Weiterentwicklung dieser zwei Basisprodukte, die Entwicklung von neuen Angeboten sowie die konsequente Weiterführung der digitalen Vermarktung seien wichtige Herausforderungen. Nachhaltig erfolgreiche Geschäftsmodelle für die beiden Bergbahngesellschaften, insbesondere die strategische Ausrichtung der Saastal Bergbahnen hinsichtlich der Interessen der Gesamtdestination erwähnten Stettler und Schär als entscheidend für eine erfolgreiche Entwicklung der Destination.

Weitere Informationen: Geschäftsbericht STAGEvaluierung Destinationsstrategie und Studie Bruttowertschöpfung der WinterCARD

Zeichen: 478 Wörter | 3‘ 749 Zeichen (mit LZ)

Bild: Der abtretende VRP Jürg Stettler mit dem neu gewählten Konstantin Bumann | Saastal Tourismus AG