Skip to main content
Saaser Museum
Saaser Museum

Saaser Museum

Machen Sie im Saaser Museum auf vier Etagen eine Zeitreise in die Vergangenheit der Ferienregion Saas-Fee/Saastal. So finden sich dort etwa eine Saaser Wohnung der Jahrhundertwende, volkskundliche Gegenstände, schöne alte Trachten, Sakralkunst und – ein besonderes Highlight – das Arbeitszimmer des berühmten Schriftstellers Carl Zuckmayer, der zwanzig Jahre in Saas-Fee lebte.

Öffnungszeiten

28.06. - 13.10.2022 Dienstag, Donnerstag oder auf Anfrage 14.30 - 17.00

Preise

  Mit SaastalCard Ohne SaastalCard
Erwachsene CHF 5.- CHF 6.-
Erwachsene (Gruppen) CHF 4.- CHF 4.-
Kinder CHF 2.50 CHF 3.-

Wissenswertes

Beim Gebäude des heutigen Saaser Museums handelt es sich um das ehemalige Pfarrhaus von Saas-Fee, das 1732 erbaut wurde. 1855 kam ein weiteres Stockwerk hinzu. 1983 wurde dieses typische alte Saaser Haus auf Initiative des Lokalhistorikers Werner Imseng als Saaser Museum eröffnet.

Postkartenausstellung

Thomas Burgener, Verfasser der Familienstatistik Saastal sowie interessierter Historiker für die Geschichte des Saastals stellt seine Schmuckstücke von seiner grossen Postkartensammlung aus. Auf 10 Tafeln sind rund 250 originale Postkarten aus der Zeit vom letzten Jahrhundert vom Saastal ausgestellt. Die Ausstellung zeigt die Geschichte der Ansichtskarte, Postkarten vom Mattmarkgebiet, vom Alpinismus, der Landwirtschaft, vom Transportwesen, von den ersten Hotels, von bekannten Personen, die Kirchen sowie von allen vier Saastal Gemeinden.

Ort: Haus Alma in Saas-Fee (vis-à-vis Saaser Museum)
Daten: 21.12.2021 - 19.04.2022 | Dienstag & Donnerstag
Öffnungzeiten: 14:30 - 17:00 Uhr 
Eintritt: CHF 5.- | CHF 6.- ohne Saastalcard

Kontakt

Saaser Museum
Damian Bumann
Dorfstrasse 6 
CH-3906 Saas-Fee

Tel. +41 79 220 28 53
E-Mail: damian@damitas.ch