Skip to main content
Coronavirus
Coronavirus

Informationen COVID-19

Aktuelle Situation Covid-19

Seit dem 13. September 2021

Angaben: Bundesamt für Gesundheit BAG

Ab Montag, 13. September 2021, gilt im Innern von Restaurants und Bars, von Kultur- und Freizeiteinrichtungen sowie an Veranstaltungen in Innenräumen eine Zertifikatspflicht. Auf Terrassen hingegen ist kein Zertifikat nötig.

Auf der Basis dieser Gesamtsicht hat der Bundesrat entschieden, die Zertifikatspflicht für Personen ab 16 Jahren auszuweiten. So soll eine Überlastung der Spitäler verhindert werden. Bis sich diese Massnahme auf die Situation in den Spitälern auswirkt, dauert es zwei bis drei Wochen. Die ausgedehnte Zertifikatspflicht ist bis am 24. Januar 2022 befristet. Der Bundesrat kann die Massnahme auch früher wieder aufheben, sollte sich die Situation in den Spitälern entspannen.

Zertifikatspflicht für Veranstaltungen im Innern
An Veranstaltungen in Innenräumen gilt ebenfalls eine Zertifikatspflicht (Konzerte, Theater, Kino, Sportveranstaltungen, Privatanlässe wie Hochzeiten in öffentlich zugänglichen Lokalen). Aus Gründen des Grundrechtsschutzes ausgenommen sind religiöse Veranstaltungen sowie Anlässe zur politischen Meinungsbildung bis maximal 50 Personen. Bei Veranstaltungen im Freien gelten die bisherigen Regeln: Für Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen besteht eine Covid-Zertifikatspflicht, kleinere Veranstaltungen im Freien können entscheiden, ob der Zugang auf Personen mit Zertifikat eingeschränkt wird.

Zertifikatspflicht für sportliche und kulturelle Aktivitäten
Auch bei sportlichen und kulturellen Aktivitäten in Innenräumen wie Trainings oder Musik- und Theaterproben wird der Zugang auf Personen mit Covid-Zertifikat eingeschränkt. Diese Beschränkung gilt nicht für beständige Gruppen von maximal 30 Personen, die in abgetrennten Räumlichkeiten regelmässig zusammen trainieren oder proben.

Einreiserestriktionen

Gemäss Entscheid des Bundesrats müssen ungeimpfte/nicht genesene Gäste ab Montag, 20. September zwei negative Testresultate vorweisen: eines bei der Einreise in die Schweiz, und eines nach vier bis maximal sieben Tagen. Alle Einreisenden (geimpft / genesen / getestet) müssen zudem das Einreiseformular «SwissPLF» ausfüllen.

Travelcheck

Mit dem Travelcheck können Sie prüfen, ob und unter welchen Voraussetzungen Sie in die Schweiz einreisen dürfen.

Bitte beachten Sie:
Der Travelcheck dient lediglich dem Informationszweck und kann nicht als Einreisebestätigung in die Schweiz verwendet werden.

Travelcheck

Einreise / Zertifikatspflicht

Anerkennung Drittstaaten-Impfungen

Innenräume - Zutrittsbeschränkungen (Restaurants, Wellness, Museen):

A) Gäste aus dem EU-/EFTA-/Schengen-Raum (analog Schweiz): 
Zugang zu allen Innenräumen mit den bestehenden Covid-Zertifikaten problemlos möglich.

B) Gäste aus Drittstaaten ausserhalb EU/EFTA/Schengen (geimpft mit einem EMA-Impfstoff, also Pfizer, Moderna, Janssen/Johnson&Johnson, AstraZeneca und sämtliche Lizenzen wie Covishield, etc.):

Bis zum 10. Oktober 2021 gelten für den Zutritt zu Innenräumen alle menschenlesbaren Impfausweise (darin enthalten: Personeninformationen, Impfstoff, Impfland und Impfdatum, in den Schweizer Landessprachen, Englisch oder Spanisch). Dies ist eine Übergangslösung, damit der Umwandlungs-Prozess vorbereitet werden kann. Denn danach müssen die Zertifikate in ein Schweizer Zertifikat umgewandelt werden. Details dazu werden im Moment auf Bundes- und Kantonsebene erarbeitet – wir halten Sie auf dem Laufenden. 

C) Gäste aus Drittstaaten ausserhalb von EU/EFTA/Schengen (geimpft mit anderen Impfstoffen):

Weiterhin kein Zugang zu Innenräumen. Sie haben aktuell keine Möglichkeit zur Umwandlung ihrer Zertifikate.

Regeln bei der Einreise

Informationen zum Coronavirus

Uns liegt sehr am Herzen, dass sich unsere Gäste so sicher wie möglich fühlen. Mit einem umfassenden Schutzkonzept und Massnahmenpaket setzt die Ferienregion Saas-Fee/Saastal die Gesundheit und Sicherheit der Gäste, Mitarbeiter sowie der einheimischen Bevölkerung an oberste Stelle. Unter Einhaltung der aktuell gültigen Verordnungen und zusätzlichen Sicherheitsmassnahmen sind wir fest davon überzeugt, dass Sie im Saastal erholsame und sichere Urlaubstage verbringen können.

zu den Schutzkonzepten

 

Übersicht Covid-Massnahmen

Angaben: Bundesamt für Gesundheit BAG

Gemäss Entscheid seitens Bund, Kanton und Gemeinden gelten für die Ferienregion Saas-Fee/Saastal folgende Massnahmen: 

  • In Restaurants sowie in Hotelrestaurants, gilt in Innenräumen eine Zertifikatspflicht. Auf Terrassen hingegen ist kein Zertifikat nötig. Die Beschränkungder Anzahl Personen pro Tisch wurde aufgehoben. Durch Zertifikatspflicht entfällt in Innenbereichen die Sitzpflicht während der Konsumation, und der Abstand zwischen den Gruppen muss nicht mehr eingehalten werden. Die Maskenpflicht entfällt mit der Zertifikatspflicht. In Aussenbereichen wird die Beschränkung der Grösse der Gästegruppen und die Sitzpflicht bei Konsumation aufgehoben. Der Abstand zwischen den Gästegruppen ist auch hier einzuhalten. Draussen müssen keine Kontaktdaten mehr erhoben werden. Um die Covid-Zertifikate zu überprüfen, wird der QR-Code auf dem Papierzertifikat oder in der «COVID Certificate» - App gescannt.
  • In Diskotheken und Tanzlokale gilt in Innenräumen Zertifikatspflicht. Wie bei allen Einrichtungen, deren Zugang auf Personen mit Covid-Zertifikat eingeschränkt sind, entfällt die Maskenpflicht.
  • Auch der Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen wie Museen, Bibliotheken, Fitnesscenter, Kletterhallen oder Hallenbäder wird auf Personen mit einem Zertifikat eingeschränkt.
  • Für private Treffen gilt wie bisher: Drinnen 30 Personen / Draussen 50 Personen.
  • An Veranstaltungen in Innenräumen gilt ebenfalls eine Zertifikatspflicht (Konzerte, Theater, Kino, Sportveranstaltungen, Privatanlässe wie Hochzeiten in öffentlich zugänglichen Lokalen). Aus Gründen des Grundrechtsschutzes ausgenommen sind religiöse Veranstaltungen sowie Anlässe zur politischen Meinungsbildung bis maximal 50 Personen.
  • Bei Veranstaltungen im Freien gelten die bisherigen Regeln: Für Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen besteht eine Covid-Zertifikatspflicht, kleinere Veranstaltungen im Freien können entscheiden, ob der Zugang auf Personen mit Zertifikat eingeschränkt wird.
  • Sport- und Kultur: Für Personen, die sportliche oder kulturelle Aktivitäten ausüben, gibt es in Aussenbereichen keine Einschränkungen. In Innenräumen wie Trainings oder Musik- und Theaterproben wird der Zugang auf Personen mit Covid-Zertifikat eingeschränkt. Diese Beschränkung gilt nicht für beständige Gruppen von maximal 30 Personen, die in abgetrennten Räumlichkeiten regelmässig zusammen trainieren oder proben.
  • Die Maskenpflicht in Aussenbereichen von öffentlich zugänglichen Einrichtungen, Freizeitbetrieben und Restaurantterrassen, wird aufgehoben. Die Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit (BAG) gelten jedoch weiterhin: wo ein Abstand von 1.5 Metern nicht eingehalten werden kann, soll eine Maske getragen werden.
  • In allen Bergbahnen und Gondeln gilt Maskenpflicht. 
  • In Innenbereichen gilt grundsätzlich weiterhin eine generelle Maskenpflicht, weil nicht kontrolliert werden kann, wer schon geimpft oder genesen ist.
  • Regelmässig die Hände waschen oder desinfizieren sind weiterhin geboten.

Testen im Saastal

Seit dem 25. Juni 2020 werden die Kosten für die Tests von Personen, die Symptome aufweisen, direkt dem zuständigen Versicherer in Rechnung gestellt und vom Bund übernommen. Andernfalls gehen die Kosten zu Lasten der Person, die den Test fordert (die untersuchte Person oder ihr Arbeitgeber). Die Schnelltests (Antigen-Tests) sind bis am 29.09.2021 für in der Schweiz versicherte Personen und internationale Gäste aus Drittstaaten kostenlos.

Wenn Sie sich testen lassen möchten, können Sie sich direkt an die Arztpraxis in Saas-Fee oder in Saas-Grund wenden. 

Sie müssten voraus selbst abklären, welchen Test Sie benötigen.

Arztpraxis Saas-Fee

Die Arztpraxis Saas-Fee macht sowohl Antigen-Teste (Schnelltests) als auch PCR Tests. Der Schnelltest dauert 30 Minuten und kostet 47 Franken, der PCR Test kostet 160 Franken, jedoch dauert es 2-3 Tage bis Sie das Resultat erhalten.

Um einen Termin zu vereinbaren, ist eine telefonische Anmeldung notwendig: +41 27 957 58 59
(Betriebsferien von 11.10 – 24.10.2021)

Kontakt 
Kuonen Stephanie und Stefan
Haltenstrasse 8
Tel. +41 27 957 58 59
praxis.fee@hin.ch

Ärztezentrum Saastal (Saas-Grund)

Das Ärztezentrum Saastal in Saas-Grund führt PCR Test für 170 Franken durch. Hier werden Antigen-Teste (Schnelltests) jeweils Dienstag und Donnerstag von 10.00 - 11.00 Uhr sowie 16.30 - 17.30 Uhr durchgeführt.

Für die Tests ist zwingend eine telefonische Anmeldung über die Praxisnummer 027 957 11 55 und anschliessend eine Registration unter corona123.ch notwendig.

Kontakt
Innere Saastalstrasse 91
Tel. +41 27 957 11 55
aerztezentrum-saastal@hin.ch

Weitere Möglichkeiten

Schnellere PCR Test Resultate erhalten sie im Spital Visp, Sie können einen Termin telefonisch unter der Nummer 027 604 33 33 oder über die Website www.hopitalduvalais.ch vereinbaren.

Bestimmungen Saastal Bergbahnen AG

  • In sämtlichen geschlossenen Gondeln und Kabinen gilt Maskenpflicht.
  • In den Schalterhallen, Stationsgebäuden, auf den Perrons und anderen Gebäuden der Saastal Bergbahnen sind wo möglich mindestens 1.5 Meter Abstand zu halten und es gilt auch hier die Maskenpflicht.
  • Tickets bei Möglichkeit online kaufen. Bei Bezahlung vor Ort wird elektronische oder kontaktlose Bezahlung bevorzugt.
  • Die allgemeinen Hygieneregeln des BAG beachten und regelmässig die Hände waschen.

Handhabung Maskenattest Saastal Bergbahnen im Skigebiet
Gäste mit Maskenattest sind gebeten, ihr Attest bei der Kasse der Saastal Bergbahnen AG vorzuweisen. Zur Erkennung dieser Personen erhalten die Gäste eine Kennzeichnung am Oberarm (Depot CHF 20.-). Dies verhindert, dass die Gäste auf den Anlagen wiederkehrend auf die Maskenpflicht hingewiesen werden. Bei den Talstationen der Gondelbahnen sind die Gäste gebeten, sich bei den Bahnmitarbeitern zu melden.

Gäste mit Maskenattest werden zu ihrem und dem Schutz der anderen Gäste alleine oder mit deren Familie in einer Gondel befördert. Bei grossem Andrang auf den Anlagen kann es deshalb zu längeren Wartezeiten kommen, bis eine Gondel zur Alleinbenützung zur Verfügung gestellt werden kann. Da es nicht möglich ist, die Grosskabinen Felskinn, Längfluh und Metro Alpin zur Alleinbenützung zur Verfügung zu stellen, sind die Gäste mit Maskenattest gebeten, diese Gondel wenn möglich zu meiden.

Label "Clean & Safe"

Die Tourismusbranchenverbände haben auf Initiative von Schweiz Tourismus das einheitliche «Clean & Safe»-Label lanciert. Mit dem Label signalisieren die touristischen Leistungsträger, dass sie sich zur Einhaltung der Schutzkonzepte verpflichtet haben und alle Massnahmen gemäss Schutzkonzept umsetzen, um den Gästen einen sicheren und sauberen Aufenthalt zu ermöglichen. Das Label schafft Vertrauen während den Ferien vor Ort. 

zu den Schutzmassnahmen