Skip to main content
Coronavirus
Coronavirus

Informationen COVID-19

Informationen zum Coronavirus

Uns liegt sehr am Herzen, dass sich unsere Gäste so sicher wie möglich fühlen. Mit einem umfassenden Schutzkonzept und Massnahmenpaket setzt die Ferienregion Saas-Fee/Saastal die Gesundheit und Sicherheit der Gäste, Mitarbeiter sowie der einheimischen Bevölkerung an oberste Stelle. Unter Einhaltung der aktuell gültigen Verordnungen und zusätzlichen Sicherheitsmassnahmen sind wir fest davon überzeugt, dass Sie im Saastal auf den 150 Pistenkilometern erholsame und sichere Wintertage verbringen können.

zu den Schutzkonzepten

 

Aktuelle Situation

Um die Kurve der COVID-19-Fälle deutlich zu reduzieren und eine Überlastung des Gesundheitssystems zu vermeiden, hat der Staatsrat vom Kanton Wallis folgende Massnahmen bis am 13. Dezember 2020 verlängert.

  • Schliessung aller Restaurantbetriebe inklusive Cafés, Restaurants, Pubs, gelegentlich geöffnete Gasthäuser, Bars (inklusive Bäckerei-, Tankstellen-, Bahnhof-, Hotel- und Campingbars) für die Öffentlichkeit. Ausnahmen: Take-Away mit Ausgabemöglichkeiten unter Einhaltung sozialer Distanz (bis 22 Uhr) und Betrieb der Hotelrestaurants, zur Nutzung durch Gäste, die dort wohnen, unter Einhaltung erhöhter Hygienestandards bleiben weiterhin erlaubt.
  • Schliessung von Nachtbars, Nachtclubs, Discotheken, Pianobars, Erotikclubs und anderen ähnlichen oder analogen Einrichtungen.
  • Schliessung von Unterhaltungs- und Freizeiteinrichtungen (Kinos, Theater, Museen, Bibliotheken und Mediatheken, Fitness, Wellnesszentren, öffentliche Schwimmbäder und Badeanlagen, Kegelbahnen, Konzertsäle) und andere ähnliche oder analoge Einrichtungen.
    (Ausnahmen: Wellness-Einrichtungen von Hotels für eigene Gäste).
  • Ausgedehnte Maskenpflicht (ab 12 Jahren).
    • in den Aussenbereichen von Einrichtungen und Betrieben
    • in belebten Fussgängerbereichen und überall dort, wo der erforderliche Abstand im öffentlichen Raum nicht eingehalten werden kann
    • An Schulen ab der Sekundarstufe 2
    • Am Arbeitsplatz, es sei denn der Abstand zwischen den Arbeitsplätzen kann eingehalten werden, zum Beispiel in Einzelbüros
      (Ausnahmen: Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können).
  • Versammlungs- und Veranstaltungsverbot von mehr als zehn Personen.
    • im öffentlichen Raum (insbesondere auf Plätzen, Promenaden, Bürgersteigen und Wegen sowie in Parks)
    • Treffen im privaten Kreis
    • Öffentliche/private Veranstaltungen und Aktivitäten
  • Ausschliesslicher Fernunterricht für Schulen auf der Tertiärstufe.
  • Verbot von Kontaktsportarten (Fussball, Basketball, Hockey, Kampfsportarten usw.).
    (Ausnahme: Profisport unter Ausschluss des Publikums und individuelle Trainings. 

In den Bereichen religiöse Zeremonien, sportliche Aktivitäten für Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren sowie Besuche in Alters- und Pflegeheimen hat der Staatsrat gewisse Anpassungen beschlossen. Ab dem 1. Dezember 2020 gilt:

  • Kultusdienste (Gottesdienste, Andachten und Beerdigungen) können unter strikter Einhaltung der Regeln zur sozialen Distanz und Hygiene und unter Einhaltung der Schutzpläne mit maximal 50 Personen abgehalten werden.
  • Sportliche Aktivitäten von Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren, mit Ausnahme von Wettkämpfen, sind innerhalb der vom Bund festgelegten Limiten erlaubt.
  • Besuche in Alters- und Pflegeheimen sowie Krankenhäusern sind unter strengen Auflagen erlaubt. Einschränkungen können je nach der gesundheitlichen Situation der betreffenden Einrichtung festgelegt werden. Besuche in Notsituationen sind immer erlaubt.

Landesweit gelten in der Schweiz folgende Corona-Regeln:

  • Zu Mitmenschen mindestens 1.5 Meter Abstand halten.
  • Regelmässig die Hände waschen oder desinfizieren.
  • Verbot von Veranstaltungen und Versammlungen.
    • Nicht mehr als 10 Personen im Freundes- und Familienkreis
    • Keine Veranstaltungen mit mehr als 50 Personen
    • Keine Ansammlungen von mehr als 15 Personen im öffentlichen Raum
  • Verbot sportlicher und kultureller Aktivitäten mit mehr als 15 Personen.
    (Ausnahmen: Trainings und Proben von unter 16-jährigen und im Profi-Bereich. Strenge Regeln für Kontaktsport und Chöre)
  • Fernunterricht an Hochschulen.
  • Schliessung von Tanzlokalen und Bars.
  • Regeln für Bars und Restaurants.
    • Höchstens 4 Personen pro Tisch
    • Sperrstunde von 23 bis 6 Uhr
    • Sitzpflicht und Erhebung der Kontaktdaten
  • Ausgedehnte Maskenpflicht (ab 12 Jahren).
    • ÖV, Haltestellen und öffentlich zugänglichen Innenräumen
    • In Schulen ab Sekundarstufe 2
    • Bei der Arbeit drinnen (ausser am Arbeitsplatz, sofern Abstand eingehalten wird)
    • Im Aussenbereich von Restaurants, Läden u.ä sowie in belebten Fussgängerzonen
    • Im öffentlichen Raum, wenn Abstandhalten nicht möglich ist
  • Wenn möglich Homeoffice

Der Bundesrat hat den Schwellenwert für die Aufnahme von Staaten und Gebieten auf die Quarantäneliste sowie die Ausnahme von der Quarantänepflicht für Geschäftsreisende angepasst. Mit der Verordnungsanpassung kommen nur noch Staaten und Gebiete auf die Quarantäneliste, deren Inzidenz um mehr als 60 höher ist als die Inzidenz der Schweiz.

Die Grenzen zu allen EU- und EFTA-Staaten und der UK sind offen. Allerdings gibt es länderspezifische Quarantäne-Anordnungen.

Die Schutzkonzepte für Bergbahnen (Schlepplifte, Sessellifte und analoge Anlagen) müssen folgende Massnahmen vorsehen:

  • Das Tragen einer Maske wird in allen Warteschlangen und an allen Sammelplätzen (Kassen, Bushaltestellen usw.) zur Pflicht. 
  • Halsschläuche und andere industriell gefertigte Stoffmasken, die den von der Swiss National COVID-19 Science Task Force festgelegten Standards entsprechen, werden als ausreichende Schutzmassnahme in Skigebieten anerkannt.
  • Für das Personal der Dienstleistungsanbieter und in Ermangelung anderer konkreter Schutzmassnahmen gilt die Maskenpflicht für alle Mitarbeitenden, die untereinander oder mit Kundinnen und Kunden engen Kontakt (weniger als 1,5 Meter) haben.

Die Skischulen müssen das Schutzkonzept von SwissSnowsports anwenden.

  • Zu beachten gilt, dass Erwachsene und Kinder über 12 Jahre auf Versammlungsplätzen, insbesondere zu Beginn und am Ende der Kurse (einschliesslich Privatunterricht) eine Maske tragen müssen.
  • In den Schneekindergärten und bei ähnlichen Aktivitäten wird das Tragen von Masken für Erwachsene und Kinder über 12 Jahre in allen geschlossenen Bereichen (Ruhebereiche, Kantinen, WC usw.) obligatorisch sein.

Für Fragen melden Sie sich bei info@saas-fee.ch oder +41 27 958 18 58.

Bestimmungen Saastal Bergbahnen AG - Winter 2020/21

  • In sämtlichen geschlossenen Gondeln und Kabinen gilt Maskenpflicht.
  • In den Schalterhallen, Stationsgebäuden, auf den Perrons und anderen Gebäuden der Saastal Bergbahnen sind wo möglich mindestens 1.5 Meter Abstand zu halten und es gilt auch hier die Maskenpflicht.
  • Tickets bei Möglichkeit online kaufen. Bei Bezahlung vor Ort wird elektronische oder kontaktlose Bezahlung bevorzugt.
  • Die allgemeinen Hygieneregeln des BAG beachten und regelmässig die Hände waschen.
  • Weitere Bestimmungen entnehmen sie dem Schutzkonzept.

Label "Clean & Safe"

Die Tourismusbranchenverbände haben auf Initiative von Schweiz Tourismus das einheitliche «Clean & Safe»-Label lanciert. Mit dem Label signalisieren die touristischen Leistungsträger, dass sie sich zur Einhaltung der Schutzkonzepte verpflichtet haben und alle Massnahmen gemäss Schutzkonzept umsetzen, um den Gästen einen sicheren und sauberen Aufenthalt zu ermöglichen. Das Label schafft Vertrauen während den Ferien vor Ort. 

zu den Schutzmassnahmen