Der Sommer vor den Olympischen Winterspielen

Endlich! 2021, es geht wieder los! Während viele noch an die Sommer Spiele in Tokio zurückdenken, bereiten sich in Saas-Fee schon über 100 Top Athletinnen und Athleten aus aller Welt auf die Winterspiele vor. Durch die ausgezeichneten Vorbereitungsverhältnisse im Sommer und Herbst auf dem Gletscher zieht es dieses Jahr nicht weniger als 41 Olympiamedaillengewinner*innen nach Saas-Fee. Wenn wir etwas aus dem Jahr 2020 gelernt haben, dann wie wichtig Sport und Herausforderungen ...

Weiterlesen

Grubenalp-Rothorn-Gletscherseewini: Ein verborgenes Juwel im Saastal

Vom oberhalb von Saas-Balen gelegenen Äusser Rothorn lässt sich die Schönheit der gesamten Mischabelkette erfassen. Der Panoramablick vom Gipfel reicht vom Allalin über die Riesen Alphubel, Täschhorn, Dom und Lenzspitze weiter zum Nadelhorn, Stecknadelhorn und Hohberghorn bis hinab zum Dürrenhorn.  Der AufstiegVon der Grubenalp erreicht man nach einer zweistündigen, nicht allzu anstrengenden Wanderung den 3147 Meter hohen Gipfel. Für den Weg zur Alp haben Sie verschiedene Optionen. Sie können von Saas-Balen aus ...

Weiterlesen

„Als wir oben ankamen, ruhten wir uns ein wenig aus, um die großartige Aussicht zu genießen.“

Mein Vater war Bergführer hier in Saas-Fee, wie auch schon mein Großvater. Sie führten Abenteuerlustige auf die hohen Berge des Saastals – achtzehn von diesen sind mehr als 4.000 Meter hoch und dreizehn befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Ort. Ich denke, dass sie, ebenso wie ich, den Ruf der Berge vernommen haben – den Wunsch, sie zu besteigen, das Leben aus einer anderen Perspektive zu betrachten und die unweigerliche ...

Weiterlesen

Unsere majestätischen Könige

Das Saastal und seine Berge. Sie sind gigantisch, machen uns Menschen demütig und nicht selten sprachlos. In der Ferienregion Saas-Fee/Saastal stehen 18 Viertausender. Die Geschichten zur imposanten Bergwelt. Die Viertausender. Sie stehen im Saastal für die magische Gegenwart. Und sind unsere Aushängeschilder. Bereits gegen Ende des 18. und zu Beginn des 19. Jahrhunderts kamen Menschen ins Saastal, die sich von unserer Landschaft angezogen fühlten: Autoren von Reisewerken, Kartographen, Mineralogen, Botaniker und Landschaftsmaler. Mit ihren Schriften ...

Weiterlesen

„Man braucht Nerven wie Drahtseile“

Die letzte Abfahrt gehört ihnen. Sie sprengen Lawinen, setzen Markierungen, retten verletzte Schneesportler. Rettungschef Albert Hegner über Gefahren und darüber, was sein Team leistet, damit die Gäste sorglos Ski fahren können. «Dann soll er halt den Motor kurz abstellen.» Bärti, wie Albert Hegner von allen genannt wird, lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Auch nicht von einem wartenden Helikopterpiloten, der ihn zu seinem nächsten Einsatz fliegt. Eine Lawine hat einen ...

Weiterlesen

Coming soon: Bouldern im Saas!

Obschon im Trend, fristet der Sport in der Schweiz noch ein Nischendasein. Zusammengefasst ist Bouldern auf das Nötigste reduziertes Klettern. Die Ausrüstung besteht nur aus Schuhen, Kreide und Crashpads. Im Gegensatz zum traditionellen Klettern werden Seile und Klettergurte beiseitegelassen, da man nicht am Berg klettert, sondern an Felsbrocken oder Findlingen in einer Höhe zwischen zwei und ungefähr zwölf Metern. Eine Ausrüstung wie beim Sport- oder TradKlettern, bei dem Sie grössere Höhen ...

Weiterlesen

Suonenweg Saas-Almagell – Saas-Grund

Suonen sind historische Wasserleitungen im Wallis, die Wasser zu Weiden und Gärten führten. Auf diesem Wanderweg erleben Sie diese kulturhistorischen Bauwerke hautnah und können die beruhigende Wirkung stetig sprudelnden Wassers neben sich geniessen. Ausblicke und Natur sind auf diesem gemütlichen Spaziergang wunderschön, der Weg geht über weite Strecken nur leicht abwärts und ist daher sehr angenehm zu gehen, wobei es einige Stellen im steilen Gelände hat. Sie starten bei der Talstation ...

Weiterlesen

Höhenweg Grächen – Saas-Fee

Der anspruchsvolle und aussichtsreiche Höhenweg nach Saas-Fee beginnt auf der Hannigalp oberhalb Grächen. Dazu nehmen Sie von Saas-Fee (idealerweise frühmorgens) das Postauto nach Grächen und fahren mit der Bergbahn zur Hannigalp hoch. Dort können Sie einen Blick auf das Matterhorn und die umliegende Bergwelt geniessen. Folgen Sie dann der Beschilderung des Höhenwegs. Der Weg verläuft zunächst durch den Wald in südlicher Richtung zum Aussichtspunkt Furggen; Sie dürften etwa nach 45 ...

Weiterlesen

Steinwildpfad

Sie haben zwei Möglichkeiten, diesen Rundweg zu beginnen: Entweder Sie nehmen die Hannig-Bergbahn zum Startpunkt, oder Sie laufen hoch. Bei der zweiten Variante verlängert sich die Dauer allerdings um mindestens eine Stunde – und Sie müssen gern aufwärtsgehen, denn Sie überwinden etwa 500 Höhenmeter. Wem das zu viel ist und wer mit einer vierstündigen Wanderung zufrieden ist, geht von der Bergstation Hannig rechts weg über die Forststrasse in Richtung Mällig ...

Weiterlesen

Erlebnisweg Saas-Almagell

Der Ausgangspunkt für den Erlebnisweg befindet sich in Saas-Almagell bei der Talstation der Sesselbahn. Mit der Bahn erreichen Sie in wenigen Minuten die Bergstation und den Weiler Furggstalden. In nördlicher Richtung wandern Sie auf dem Waldweg und rund um das Almagellerhorn herum. Gut gesicherte Felspassagen und zwei Hängebrücken erwarten Sie auf dem Weg zur Almagelleralp. Für seine zwei jeweils rund 50 Meter langen Hängebrücken ist der Erlebnisweg bekannt, die Fotosujets ...

Weiterlesen