Grenzenlos Irma Dütsch

Die Kochikone und Wahl-Saaserin war die erste Schweizer Köchin mit einem Michelin-Stern und erste bei der Vereinigung «Les Grandes Tables de Suisse» akzeptierte Frau. Geschlechtergrenzen konnten «La Grande Dame de la Cuisine Suisse» nicht stoppen. Die mit 18 Gault-Millau-Punkten ausgezeichnete Starköchin ist nicht nur eine der Besten der Schweiz, sie ist vor allem auch Wegbereiterin. Die gebürtige Greyerzerin musste für den Berufseinstieg Anfang der 1960er-Jahre extra in die Deutschschweiz übersiedeln. Keine GrenzenDer ...

Weiterlesen

Eine Liga für sich: Frederik Kalbermatten

Als einer der besten Snowboarder der Welt jagte er stets den perfekten Sprung. Noch immer ist Frederik Kalbermatten auf der Suche nach dem makellosen Shot – heute hinter der Linse. Jahre liegen dazwischen, das Streben nach Perfektion ist geblieben. 13 Jahre lang war er Mitglied des Global Team von Burton – gewissermassen die Aristokratie der Snowboardszene. Er ist Big-Air-Gewinner, nicht nur ein- sondern zweimal hat er es in die Top 10 ...

Weiterlesen

Coming soon: Bouldern im Saas!

Obschon im Trend, fristet der Sport in der Schweiz noch ein Nischendasein. Zusammengefasst ist Bouldern auf das Nötigste reduziertes Klettern. Die Ausrüstung besteht nur aus Schuhen, Kreide und Crashpads. Im Gegensatz zum traditionellen Klettern werden Seile und Klettergurte beiseitegelassen, da man nicht am Berg klettert, sondern an Felsbrocken oder Findlingen in einer Höhe zwischen zwei und ungefähr zwölf Metern. Eine Ausrüstung wie beim Sport- oder TradKlettern, bei dem Sie grössere Höhen ...

Weiterlesen

Sterben keine Option!

Am 21. Dezember 2018 erhält der kanadische Snowboarder Max Parrot die Krebsdiagnose. Zwei Monate nach beendeter Chemotherapie fährt er an die X-Games und holt Gold. Die Geschichte eines Kämpfers. Geboren wurde Maxence Parrot mit leuchtend blauen Augen am 6. Juni 1994 in Bromont, im Südwesten von Quebec, in Kanada. Bromont hat ein eigenes Skigebiet. Mit drei Jahren und vermutlich etwas Babyspeck steht Max auf den Skiern. Mit neun entdeckt er das ...

Weiterlesen

Steinwildpfad

Sie haben zwei Möglichkeiten, diesen Rundweg zu beginnen: Entweder Sie nehmen die Hannig-Bergbahn zum Startpunkt, oder Sie laufen hoch. Bei der zweiten Variante verlängert sich die Dauer allerdings um mindestens eine Stunde – und Sie müssen gern aufwärtsgehen, denn Sie überwinden etwa 500 Höhenmeter. Wem das zu viel ist und wer mit einer vierstündigen Wanderung zufrieden ist, geht von der Bergstation Hannig rechts weg über die Forststrasse in Richtung Mällig ...

Weiterlesen

Erlebnisweg Saas-Almagell

Der Ausgangspunkt für den Erlebnisweg befindet sich in Saas-Almagell bei der Talstation der Sesselbahn. Mit der Bahn erreichen Sie in wenigen Minuten die Bergstation und den Weiler Furggstalden. In nördlicher Richtung wandern Sie auf dem Waldweg und rund um das Almagellerhorn herum. Gut gesicherte Felspassagen und zwei Hängebrücken erwarten Sie auf dem Weg zur Almagelleralp. Für seine zwei jeweils rund 50 Meter langen Hängebrücken ist der Erlebnisweg bekannt, die Fotosujets ...

Weiterlesen

Die eigenen Grenzen Sprengen

170 Kilometer und 11’300 Höhenmeter legen sie zurück − die Schnellsten in 30 Stunden. An Events wie der Ultra Tour Monte Rosa kämpfen die Läufer gegen Natur und menschliche Grenzen. Ein kurzer Einblick in die Welt des Ultrarunnings. Es gibt krasse Hobbys. Basejumping zum Beispiel oder Boxen. Und dann gibt es Hobbys, die so krass sind, dass Normalsterblichen die Worte fehlen.Ultrarunning fällt in diese Kategorie: unglaubliche Distanzen durch Dschungel, Wüste oder ...

Weiterlesen

Mattmark Bike-Rundweg

Der Trail ist ein beliebter Rundweg mit hochalpinem Flair. Falls Sie mit dem Bus zum Mattmarksee fahren, bezahlen Sie für Ihr Fahrrad zusätzlich den halben Fahrpreis. Die Sportlichen können natürlich zur Staumauer hochfahren; rechnen Sie dafür von Saas-Grund Post rund eine Stunde Fahrtzeit ein. Sie können übrigens auch von Saas-Fee aus über den Waldweg nach Saas-Almagell und dann Richtung Mattmark fahren. Wenn Sie bei dem Mattmark-Stausee aus dem Bus steigen, sehen ...

Weiterlesen

Ständig vor Ort: Ramon Zenhäusern

Der Olympiasieger ist waschechter Oberwalliser und trainiert seit seiner Kindheit in Saas-Fee. Seit letztem Jahr ist er offizieller Sommerski-Botschafter. Am meisten freut er sich auf die Sonnenaufgänge. Wenn die ersten Sonnenstrahlen langsam die Gipfel orange färben und sich behutsam die Mischabelkette hinabtasten, dann steht er da, auf dem Mittelallalin, atmet tief ein und geniesst das Naturspektakel. «Ich möchte das Sommerskigebiet Saas-Fee national und international populärer machen, indem ich die Leute animiere, nach ...

Weiterlesen

Heusuppe

Zubereitung Bringen Sie den Gewürztraminer in einem Topf zum Kochen und reduzieren Sie die Hitze auf die Hälfte. Geben Sie danach dasWasser hinzu und kochen es mit den Heublumen auf. Nehmen Sie die Pfanne vom Herd und lassen alles ca. 20 Minuten ziehen, anschliessend abseihen. Schmelzen Sie die Butter in einem Topf, geben Sie das Mehl hinzu, bis eine helle Einbrenne entsteht. Giessen Sie die Einbrenne mit dem Heublumenwasser auf und kochen Sie das ...

Weiterlesen