Zitronen des Lebens

Skicrosserin Fanny Smith über ihr Leben, Erfolg und wie sie zur Kämpferin wurde. Oder: Wie man die Hürden des Lebens mit der richtigen Einstellung bewältigt. Ein Cappuccino-Gespräch. Strahlender Sonnenschein lässt die Mischabelkette golden aufleuchten, während wir über die Strasse gehen. Sie schaut kurz wehmütig hoch auf das schneebedeckte Allalin. Dort oben will sie sein, mit Skiern an den Füssen und Fahrtwind im Haar. Aber Sturmböen auf 3500 Metern zwangen die Bergbahnen, ...

Weiterlesen

Carpe diem mit dem WanderFritz

Fritz Hegi wandert seit 15 Jahren durch die Schweiz. Seit sechs Jahren ist er als WanderFritz bekannt, vier Wanderbücher hat er schon veröffentlicht. Im Gespräch wird klar: Wandern ist nur ein kleiner Teil einer grossen Lebensphilosophie. Geboren wurde der WanderFritz im Suppentopf in Bern. Sechsmal im Jahr lädt nämlich Journalist und «Mr. Glückskette», Roland Jeanneret, Freunde und ehemalige Arbeitskollegen zum Abendessen zu sich nach Hause ein, serviert wird Suppe. Und um ...

Weiterlesen

IKARUS 2.0

Er ist nicht aufzuhalten, unbeugsam, stürmisch. Profi-Snowboarder, Musiker, Freigeist. Grenzen kennt er nicht, Hürden stoppen ihn nicht, vorgefertigte Normen akzeptiert er nicht. Pat Burgener fliegt zur Sonne und weiter – seine Flügel behält er. Pat Burgener wurde 1994 zwischen zwei Brüdern, Max und Marc-Antoine, in Lausanne geboren. Den drei Söhnen sagten die Eltern: «Ihr spielt alle ein Instrument und macht einen Sport.» Mit fünf begann Pat, Gitarre zu spielen, im Sport ...

Weiterlesen

Der Parkitekt

Die Sprünge der grössten Freestyle-Stars zeichnen jeden Herbst einen flüchtigen Tanz der Freiheit an den Saaser Himmel. Der Gründer von The Stomping Grounds, Charles Beckinsale, erzählt, wie es dazu kam. Saas-Fee ist ein ruhiger Ort. Gemächlich, idyllisch könnte man sagen. Im Sommer und Frühherbst schlendern hauptsächlich Altersgruppen von 35 Jahren plus, viele Senioren, aber auch Familien durch die Gässchen. Sie wandern durch die umliegenden Wälder, bevölkern Sonnenterrassen, entspannen sich. Dann, Anfang ...

Weiterlesen

Wildtiere im Saas

Jäger und Wildhüter – klingt eigentlich nach Gegenpolen. Nach sich in Sinn und Zweck bekämpfenden Aufgaben. Auf der Spurensuche zum Wildtierleben zeigt sich, wie eng die beiden miteinander verknüpft sind. Saaser Gämsen, Murmeltiere, Adler, Rehböcke, Rotwild, Feld- und Schneehasen, Bartgeier, Dachse, Füchse, Schneehühner und Marder haben alle eines gemeinsam: Helmut Anthamatten. Seit 33 Jahren ist er der Wildhüter des Saastals. Seine Aufgabe ist prinzipiell, in der Wildnis lebende Tiere zu schützen. ...

Weiterlesen

Am Ende der Welt und ihrem Ursprung

Carl Zuckmayer flieht vor Ausbruch des Zweiten Weltkriegs in die Schweiz und landet über Umwege in Saas-Fee. Seine lebenslange Liebe für den Ort beginnt mit einem Donnerschlag im Jahr 1938. «Dann biegt man, schon auf der Höhe der Ortschaft, um eine Felsenecke und steht plötzlich vor einem Anblick, wie er mir nie und nirgends begegnet ist. Man steht am Ende der Welt und zugleich an ihrem Ursprung, an ihrem Anbeginn und ...

Weiterlesen

Alberto Levya und Juan Megias Muñoz

Alles begann in Madrid Die beiden Madrilenen sind Skilehrer bei der Skischule Ski Zenit in Saas-Fee. Juan Megias Muñoz ist als Lehrer in der vierten Saison im Gletscherdorf. Alberto Levya in der dritten Saison. Mit Skifahren haben sie in Spanien begonnen, Alberto mit zwei, Juan mit vier Jahren. «Es gibt drei grosse Skiregionen bei Madrid. Wir haben wunderschöne Berge direkt an der Stadtgrenze», erzählt Juan und wirft Knoblauch und Jamón ins ...

Weiterlesen