Saas-Fee Blog

Blog der Freien Ferienrepublik Saas-Fee

Der 6. Gourmet-Trail in Saas-Fee – im Wallis schlemmen, wandern, erleben

Am vergangenen Wochenende durften nunmehr zum sechsten Mal 180 Gäste und Besucher den Gourmet-Trail in und um Saas-Fee erleben. Ein Hochgenuss für alle Sinne, der seit 2009 immer wieder die Liebhaber der unwiderstehlichen Walliser Natur, feinster Speisen und bezaubernder Geschichten zusammenbringt.

Ein Trail von Genuss zu Genuss

Wer Trail hier mit anstrengenden Parcours in Verbindung bringt, darf sich auf meinem Video vom 6. Gourmet-Trail Saas-Fee gern davon überzeugen, dass hier alles andere als körperliche Höchstbelastung im Mittelpunkt eines besonderen Events stand.

Statt Höchtsbelastung steht hier der Höchstgenuss besonderer Angebote aus dem Saas-Tal im Mittelpunkt. Und so trafen sich am 21.06.2015 Liebhaber einer reinen Natur und feinster Speisen im historischen Ortskern von Saas-Fee zu einem Stelldichein der Superlative.

Superlativ ist hier nicht nur die bezaubernde Architektur im typisch Walliser Stil, sondern auch das, was die Organisatoren, Hoteliers, Spitzenköche und Gastwirte für ihre Gäste auf die Beine gestellt haben. Am Ende stand eine wahre Genusswanderung mit kulinarischen, natürlichen und geschichtsträchtigen Highlights. Alles unter einem strahlend blauen Himmel, mit einigen Wolken und etwas Wind, der unseren Gästen den Sonnenschein dennoch nicht aus dem Gesicht weichen liess.

Event verpasst? Dann gleich auf das nächste Jahr freuen!

Bevor ich die Highlights des 6. Gourmet-Trails Saas-Fee zusammenfassen möchte ist es mir ein Anliegen, mich bei allen Organisatoren und aktiven Mitstreitern des 6. Gourmet-Trails in Saas-Fee herzlich zu bedanken. Es ist dies der Dank für ein herausragendes Event, das nicht nur wegen der auserlesenen Speisen und feinen Weine ein echtes Genusserlebnis war. Vor allem auch die typisch schweizerische Natur, die Herzlichkeit der Menschen und das Zusammentreffen mit Freunden und Fremden macht für mich den Gourmet-Trail immer wieder zu einem besonderen Erlebnis. Das alles möchte ich auch für die Zukunft nicht missen.

Schade für die, die das mittlerweile weit über die regionalen Grenzen hinaus bekannte Event verpasst haben. Aber eine gute Aussicht gibt es immer noch: Im kommenden Jahr wird das aussergewöhnliche Zusammentreffen von Natur, Kulinarik und Geschichte in die 7. Runde gehen. Schon jetzt sollten die Karten dafür in den beteiligten Hotels gesichert werden, denn auch 2016 wird der Andrang auf die wenigen Plätze wieder enorm sein, so dass es sich schon jetzt lohnt, die besten Plätze für eines der besten Events im Saas-Tal zu ergattern. Was den Besucher des 7. Gourmet-Trails Saas-Fee dann erwartet, wird in etwa dem gleichen, was wir in diesem Jahr erleben durften.

Eine Wanderung durch Natur- und Genusswelten

Getroffen haben sich die Teilnehmer am 6. Gourmet-Trail Saas-Fee im zauberhaft historischen Ortskern von Saas-Fee. Eine wegen des starken Windes leicht abgewandelte Genuss-Route begann auf dem Dorfplatz in Saas-Fee. Schon hier gab es kleine aber sensationelle Häppchen als echte Appetitmacher auf alles was noch kommen sollte. Obligatorisch gab es hier auch das Weinglas für die Gäste, die richtige Ausstattung für so manchen Hochgenuss auf der Strecke. Die begann dann auch gleich nach dem Erleben des atemberaubenden Dorfplatzes am Hotel Sunstar Beau-Site, wo schon die nächsten Köstlichkeiten warteten. Begleitet von einem sensationell gutem Wein machten hier schon die Crevetten-Cocktails und andere Leckereien Vorfreude auf mehr.

In Richtung Fletschhorn ging es hinein in den Wald, hin zum weltbekannten Wellness- und Vitalhotel von Pirmin Zurbriggen in Saas-Almagell. Ein hervorragendes Menü voller Köstlichkeiten erwartete auch hier die Teilnehmer am Gourmet-Trail. Eine gute Grundlage für die weitere Wanderung zum Waldhotel Fletschhorn. Dort wartete bereits Markus Neff, einer der bekanntesten Spitzenköche der Schweiz mit satten 18 Gault-Millau Punkten und einer überragenden Kreativität. Natürlich machen Gault-Millau Punkte und Kreativität nicht satt, die auserlesenen Speisen von Markus Neff aber schon.

So gestärkt ging es dann einige Höhenmeter hinauf zum Hotel Saaserhof. Mitten in der Natur, man könnte fast schon Wildnis sagen, gab es dann Saaser Ravioli und Saaser Hauswurst, echte Spezialitäten aus dem Wallis. Dazu natürlich wieder einen Spitzenwein. Und wieder waren das die richtigen Momente zum Geschichten erzählen – Geschichten über Saas-Fee, das Wallis und die Berge.

Wieder im Wald gab es in einer wunderbaren Naturkulisse Geschichten und Geschichte zum Staunen und Schmunzeln bevor es dann weiterging zum Hotel Schweizerhof. Die 14-Gault-Millau-Punkte-Küche glänze schon mit einem verblüffendem Auftritt mit weissen Tafeltüchern und Silberbesteck mitten unter dem Himmelszelt. Geniale Genussmomente von einem genialen Koch, der als Oliver Herbert weit über Saas-Fee hinaus bekannt ist.

Kennen Sie schon Interference? Können Sie auch gar nicht, denn der Film aus der wundervollen Kulisse von Saas-Fee wird erst im September zum Filmfestival Zürich seine Premiere feiern. Aber die Kulisse des Spielfilmes konnten die Teilnehmer am 6. Gourmet-Trail ebenfalls bewundern. Hier wartete ein grossartiges Käse-Buffet mit allerlei Käsespezialitäten aus dem Wallis auf die wandernden Geniesser.

Weiter hinab ging es dann zur Schäferstube wo das Hotel Mistral ein überraschungsreiches Dessert aufgebaut hatte. Und passend zum ganzen Event gab es hier auch noch Live-Musik, die bei den Gästen nicht nur so manches Zucken im Tanzbein provozierte. Wein, Kaffee, Digestifs machten einen Trail komplett, der für manchen Gast erst in der späten Nacht zuende ging.

Erleben durfte ich wieder einmal die Einzigartigkeit des Wallis, feinste kulinarische Genüsse von Schweizer Spitzenköchen, eine immer wieder inspirierende Natur inmitten steil aufragender Berggipfel und die unkomplizierte Herzlichkeit der Gastgeber und Besucher, die immer wieder auf eine besondere Weise die Menschen zusammenführt. Wenn ich Punkte vergeben sollte, dann würde ich von zehn möglichen Punkten am liebsten elf für dieses aussergewöhnliche Event verleihen.

Waldemar Schön folgt mir gern und bewertet die vielen kulinarischen Highlights durchweg mit 14 Gault-Millau Punkten und hat das Event selbst als überraschend, verblüffend, inspirierend und empfehlenswert bezeichnet.

Wenn jetzt immer noch nicht klar ist, was der 6. Gourmet-Trail Saas-Fee an Leckerem, Natürlichem und Spannendem zu bieten hatte, empfehle ich hier noch einmal den kurzen Film, der besser als alle meine Worte zeigt, was der Gourmet-Trail in Saas-Fee ist.

Begeistert? Dann jetzt nicht mehr lange zögern und am besten gleich bei den hier genannten Hotels telefonisch oder online die Karten für den 7. Gourmet-Trail Saas-Fee 2016 sichern. Ich bin überzeugt davon, dass auch das wieder ein wahrer Höhepunkt für die ganze Region und natürlich für die Gäste und Besucher werden wird.

http://www.saas-fee.ch/de/sommerevents/gourmet-trail/

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *