Skip to main content
Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?

Fragen zu einer Buchung oder direkt per Telefon buchen:

Tel. +41 (0)27 958 18 68

Wie können wir Ihnen helfen?
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:
   
loading

Sie können uns auch eine Anfrage per E-Mail senden:

info@saas-fee.ch

 

Öffnungszeiten Tourismusbüro

Hier finden Sie die Öffnungszeiten der Tourismusbüros


Jetzt Prospekte bestellen!

 

 

  • Saas-Fee
  • Saas-Grund
  • Saas-Almagell
  • Saas-Balen
  • Ausflugsziele in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee

Ausflugsziele

Ein doppeltes Erlebnis: Mit den Bergbahnen unsere Ausflugsziele entdecken.

Ob höchstes Drehrestaurant der Welt oder idyllischer Bergsee, ob handzahme Murmeltiere oder weltgrösster Eispavillon: Mit den Bergbahnen der Freien Ferienrepublik Saas-Fee erreichen Sie eine Fülle lohnenswerter Ausflugsziele, wobei schon die Reise dorthin ein Erlebnis ist. Hier finden sie zahlreiche Ausflugstipps.

Bringen Sie Zeit mit und erleben Sie wunderschöne Ausflüge in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee!

Die Fantastischen Drei So viele Weltrekorde sind Weltrekord.

Drehrestaurant in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee

Ein Weltrekord kommt selten allein, zumindest in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee. Denn auf dem Mittelallalin erwarten Sie gleich drei faszinierende Weltrekordhalter:

1. Metro Alpin, die höchste U-Bahn der Welt, die von der Seilbahnstation Felskinn aus stolze 476 Höhenmeter überwindet.

2. Der Eispavillon, die mit 5500 m³ weltgrösste Eisgrotte, wo Sie faszinierende Einblicke in das Innere der Saaser Gletscher erhalten.

3. Threes!xty, das höchste Drehrestaurant der Welt. Nur etwas macht noch mehr Freude als seine leckere Küche: der einzigartige Ausblick auf unendlich viele Bergriesen.

Allalin, Saas-Fee Bergeweise Berge.

Mittelallalin in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee

Die Gondelbahn Alpin Express und die höchste U-Bahn der Welt – Metro Alpin – bringen Sie bequem aufs Mittelallalin (3500 m ü. M.), den höchstgelegenen Ausflugspunkt in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee – es sei denn, Sie sind sportlich genug, einen unserer 18 Viertausender zu besteigen. Bei guter Fernsicht sind von hier aus der Lago Maggiore, ja sogar in der Nacht die Lichter von Mailand zu sehen. Gleichzeitig erwarten Sie die grösste Eisgrotte der Welt und gleich noch ein Weltrekordhalter: Threes!xty, das höchste Drehrestaurant der Welt.

Felskinn/Britanniahütte Der Hit, nicht erst seit letzte Weihnachten.

Britanniahütte in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee

Die Felskinnbahn – im Video zum internationalen Hit «Last Christmas» von Wham! verewigt – bringt Sie von Saas-Fee aus direkt nach Felskinn (3000 m ü. M.), wo optimal präparierte Pisten zum Skigebiet Morenia führen. Felskinn ist aber auch der Ausgangspunkt für eindrückliche Wanderungen, z.B. über den Fee- und Chessjengletscher zur Britanniahütte mit dem charmanten Hüttenwart Dario Andenmatten.

Wissenswertes:

  • Für eine genussvolle Pause bieten sich die Sonnenterrassen der Bergrestaurants Felskinn und Morenia (2500 m ü. M.) an.
  • Informieren Sie sich bei uns vor Begehung des hochalpinen Britannia-Wanderwegs über seinen Zustand.

Spielboden, Saas-Fee Diese Saaser fressen Ihnen aus der Hand.

Spielboden in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee

Während Sie im Winter auf Spielboden (2450 m ü. M.) das wunderschöne Skigebiet geniessen, schlafen die putzigen Kerlchen noch friedlich in ihren Höhlen. Im Frühling aber werden unsere Murmeltiere munter und lassen sich gerne mit Karotten und Erdnüssen füttern. Das eine oder andere Murmeli holt sich sogar seine Streicheleinheit ab – ein unvergessliches Erlebnis, insbesondere für die Jungbürgerinnen und -bürger der Freien Ferienrepublik Saas-Fee. Übrigens: Auch für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt – im Bergrestaurant Spielboden, das mit 13 Gault-Millau-Punkten punktet.

Wissenswertes:

  • Spielboden ist Ausgangspunkt für diverse schöne Wanderungen, zum Beispiel über das Restaurant Gletschergrotte und den Gletschersee hinunter nach Saas-Fee.

 

 

Längfluh, Saas-Fee Das Aaaah! eines wunderbaren Ferientags.

Längfluh in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee

Ob im Sommer oder Winter: Auf der Längfluh (2870 m ü. M.), wohin Sie eine Pendelbahn von Spielboden aus bringt, ist das ewige Eis der Saaser Gletscher besonders eindrücklich. Auch die Gipfel der Mischabelgruppe sind zum Greifen nah – mit dem höchsten Berg der Schweiz, dem Dom (4545 m ü. M.), in ihrer Mitte. Übrigens: Wer vor lauter Gletschererlebnis gar nicht mehr hinunter nach Saas-Fee will, muss das auch nicht. Er kann ganz einfach in der Längfluh-Hütte übernachten.

Wissenswertes:

  • Längfluh ist Ausgangspunkt für die Besteigung verschiedener Viertausender, so etwa des Alphubel (4206 m ü. M.).
  • Im The Rock! erwartet Sie eine coole Relaxzone mit Liegestühlen in der Sonne.

Hannig, Saas-Fee Sonnig, sonniger, Hannig.

Hannig in Freien Ferienrepublik Saas-Fee

Die Hannig (2350 m ü. M.) bietet eine fantastische Aussicht auf die Viertausender der Mischabelgruppe, vor allem von der Terrasse des Restaurants «Im Hühnerstall» aus, das aus diesem Sonnenberg auch einen Genussberg macht. Für die Jungbürgerinnen und -bürger der Freien Ferienrepublik Saas-Fee gibt es einen tollen Spielplatz, und wer noch keine Kinder hat, diese aber plant, kann sich auf der Hannig sogar das Ja-Wort geben.

Wissenswertes:

  • Die Hannig ist sommers wie winters Ausgangspunkt für diverse Wanderungen.
  • Im Sommer lassen sich zudem Trottis und im Winter Schlitten mieten.
  • Die über 5 km lange Fahrt durch die Lärchenwälder der Freien Ferienrepublik Saas-Fee ist ein absoluter Ausflugstipp und ein einzigartiges Erlebnis.

Plattjen, Saas-Fee Wo Bergliebhaber platt sind: Plattjen.

Plattjen in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee

Von Saas-Fee aus führt eine moderne 6er-Gondelbahn auf Plattjen. Nach wenigen Minuten auf 2570 m ü. M. angelangt, eröffnet sich Ihnen ein atemberaubender Blick auf die Mischabelkette. Im Sommer ist Plattjen ein beliebter Ausgangspunkt für Bergwanderungen. Im Winter gibt es hier abwechslungsreiche Pisten, mit einem schönen Waldweg für weniger geübte Fahrer und einer FIS-Piste für die Profis. Auch für Ihr leibliches Wohl ist gesorgt: im Bergrestaurant Terminus oder in der wohl stilvollsten Berghütte der Schweiz: dem Vernissage Berghaus Plattjen.

Wissenswertes:

  • In beiden Restaurants können Sie auf Wunsch auch übernachten.
  • Vom Aussichtspunkt auf Plattjen geniessen Sie einen einzigartigen Blick auf den Mattmark-Staudamm.

Kreuzboden, Saas-Grund Strand oder Berge? Warum oder?

Kreuzboden in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee

Von Saas-Grund aus bringt Sie eine 8er-Gondelbahn bequem zum Ausflugsziel und Bergsportgebiet Kreuzboden (2400 m ü. M.), umgeben von sämtlichen Viertausendern der Freien Ferienrepublik Saas-Fee – insgesamt nicht weniger als 18. Im Winter erwartet Sie hier ein sonniges Ski- und Snowboardgebiet, das sich für Anfänger ebenso eignet wie für Cracks. Im Sommer kann man auf Kreuzboden klettern, wandern, biken oder einfach am Bergsee oder auf der Aussichtsterrasse des Bergrestaurants ausspannen. Vor allem Kinder kommen hier oben nicht zu kurz. Das Hohsi-Land bietet unzählige Möglichkeiten, sich auszutoben. Dazu kommen ein Kleintierzoo und ein Wasserpark.

Wissenswertes:

  • Im Winter führt von Kreuzboden aus ein 11 km langer Schlittelweg nach Saas-Grund, im Sommer eine ebenso lange Monstertrotti-Abfahrt.
  • Kreuzboden ist Ausgangspunkt für verschiedene schöne Höhenwege, z.B. Kreuzboden–Almagelleralp–Saas-Almagell oder Kreuzboden–Gspon.

Hohsaas, Saas-Grund Ein Hoch auf 18 Viertausender: Hohsaas.

Hohsaas in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee

Der wohl eindrücklichste Blick auf die 18 Viertausender der Mischabelgruppe und des Monte-Rosa-Massivs eröffnet sich auf Hohsaas, das Sie von Kreuzboden aus mit einer 8er-Gondelbahn erreichen. Im Winter begeistern Sie hier bis ins Frühjahr hinein bestens präparierte Pisten bis auf 3200 m ü. M. Im Sommer locken die Besteigung von Weissmies oder Laggin sowie hochalpine Wanderwege. Übrigens: Frische Energie tanken Sie zu jeder Jahreszeit im Bergrestaurant Hohsaas, wo Sie das atemberaubende Bergpanorama erst recht geniessen können.

Wissenswertes:

  • Hohsaas ist Ausgangspunkt des 1.4 km langen Themenwegs «18 Viertausender».

Furggstalden, Saas-Almagell Wandern in spannenden Spuren.

Furggstalden in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee

Hoch über Saas-Almagell und bequem mit der Sesselbahn erreichbar befindet sich der älteste noch bestehende Weiler in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee: Furggstalden (1893 m ü. M.). Im Winter empfangen Sie hier herrlicher Pulverschnee und bestens präparierte Pisten. Im Sommer wandern Sie auf den Spuren der alten Walser und Römer, z.B. auf dem Erlebnisweg Almagellerhorn oder – für geübte und ausdauernde Wanderer – auf dem Höhenweg Heidbodme–Antronapass–Jazzilücke–Stausee Mattmark.

Wissenswertes:

  • Im Winter führt von Furggstalden aus ein 3.5 km langer Schlittelweg nach Saas-Almagell, im Sommer eine ebenso lange Trotti-Abfahrt.
  • In Furggstalden lädt Sie ein Bergrestaurant mit Sonnenterrasse zum Geniessen ein.

Heidbodme, Saas-Almagell Wo ein Olympiasieger das Skifahren lernte.

Heidbodme in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee

Auf den schneesicheren Pisten von Heidbodme hoch über Saas-Almagell wurden die Saaser Skistars Pirmin, Heidi und Silvan Zurbriggen geboren. Aber auch im Sommer lohnt sich die Fahrt mit dem Sessellift zu diesem Aussichtspunkt auf 2400 m. ü. M. Der Fernblick auf die Mischabelkette und das Monte-Rosa-Massiv ist atemberaubend, und das topmoderne Bergrestaurant lockt mit einer leckeren Karte und einer Panorama-Terrasse.

Wissenswertes:

  • Heidbodme ist Ausgangspunkt für mehrere schöne Höhenwege, so etwa der Mattmark–Ofental–Antronapass–Saas-Almagell-Rundweg oder der neue Höhenwanderweg Heidbodme–Antronapass, der auch vom Stausee Mattmark aus begonnen werden kann.

Mattmark, Saas-Almagell Echt seenswert: Der Staudamm Mattmark.

Mattmark in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee

Und noch ein Rekordhalter in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee: Der Stausee Mattmark auf 2200 m ü. M. mit dem grössten Erdschüttdamm Europas, eines der top Ausflugsziele, – zu seinen Füssen hat man fast das Gefühl, man schaue zur Cheops-Pyramide hoch! Einmal auf dem 780 m langen Damm angelangt, erfahren Sie auf regelmässig platzierten Infotafeln viel Wissenswertes über den nachhaltigen Stromlieferanten. Danach können Sie im modernen Aussichtsrestaurant Mattmark einkehren und sich für eine Wanderung zum Monte-Moro-Pass stärken, von wo aus Sie mit der Seilbahn auf der italienischen Seite hinunter ins alte Walserdorf Macugnaga gelangen.

Wissenswertes:

  • Ein Rundgang um den Mattmark-Staudamm dauert etwa 2.5 Stunden.
  • Am 5. Juli 1869 fand man Johann Josef Imseng aus Saas-Fee, der am 20. Dezember 1849 mit selbst gebauten Holzbrettern die erste Skiabfahrt der Schweiz unternahm, ertrunken im Mattmarksee. War es ein Unfall? Ein plötzliches Herzversagen? Oder vielleicht sogar Mord? Die genaue Todesursache bleibt bis heute ungeklärt.

Themenwege und Lehrpfade

Erkunden Sie die wunderschönen und interessanten Themenwege der Freie Ferienrepublik Saas-Fee und erfahren Sie spannende Fakten über Alpenblumen, Gletscher, Suonen und noch vieles mehr.  

mehr erfahren

Wandervorschläge

Ob leichte Wanderungen oder hochalpine Touren: Die Freie Ferienrepublik Saas-Fee ist ein vielfältiges Outdoor-Paradies für Ihren Wanderurlaub, in dem sich Ihnen auf 350 km Wegen immer neue Perspektiven auf unsere 18 stolzen Viertausender eröffnen. 

mehr erfahren

Sommer-Bergbahnen Inklusive

Mit dem Bürgerpass, der Mehrwert-Gästekarte der Freien Ferienrepublik Saas-Fee, sind Sie bei uns auch im Sommer mobil! Nutzen Sie ab der 1. Übernachtung alle 8 Bergbahnen gratis, mit Ausnahme der Metro Alpin, so oft Sie wollen. 

mehr erfahren

Aktivitäten

Die Freie Ferienrepublik Saas-Fee ist alles ausser langweilig! Erfahren Sie mehr über Sommersport, Wintersport, Events und vieles mehr.

mehr erfahren

Ausflugsziele Wallis

Innerhalb 2 Stunden erreichen Sie zahlreiche Orte zum entdecken. Sei es das weltberühmte Matterhorn in Zermatt oder die Thermalbäder in Leukerbad. 

mehr erfahren