Aller au contenu principal
Contact
  • Saas-Fee
  • Saas-Grund
  • Saas-Almagell
  • Saas-Balen

Crowdfunding für brachliegende Suone im Saastal


Informationen

Yolanda Bond
Projektleitung PR | Medien

Saastal Tourismus AG
Obere Dorfstrasse 2
CH-3906 Saas-Fee

Tel. +41 27 958 18 77

E-Mail yolanda.bond@saas-fee.ch


Saas-Fee, 08. Januar 2018 – „zämo fer Saas-Fee“ engagiert sich für die Instandsetzung einer historischen Suone, um für den sorgsamen Umgang mit Wasser zu sensibilisieren. Finanziert werden soll das Projekt „Suone Halte Saas Fee“ mittels Crowdfunding.

In Saas Fee soll im Rahmen des Projektes „Suone Halte Saas Fee“ eine seit über 50 Jahren brach liegende, historische Wasserleitung – eine sogenannte Suone – instandgesetzt werden. Ins Leben gerufen hat die Aktion die Interessensgemeinschaft „zämo fer Saas-Fee“. Ziel des Projektes ist es, für den sorgsamen Umgang mit dem wertvollen Gut Wasser zu sensibilisieren. Zudem kann dem Dorf dank der Aktion bei starken Regenfällen zusätzlicher Schutz geboten und der Standort Saas-Fee und das Saastal gefördert werden.

In einem ersten Schritt ist im Frühling 2019 die Sanierung der 1‘300 Meter langen Suone und des daneben verlaufenden Wanderwegs vorgesehen. Hierzu zählt die Interessensgemeinschaft auf die Unterstützung des Zivilschutzes und freiwilliger Helfer. Im Frühling 2020 soll die Wasserleitung anschliessend mittels Bentonitmatten und Natursteinplatten verdichtet werden. Zugleich soll mit Infotafeln, Holz-Wasserspielen, Plattformen und Kneipp-Anzeigen der Themenweg „Wasser“ in Szene gesetzt werden.

Um das Projekt zu realisieren, ist die Interessensgemeinschaft auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Mittels Crowdfunding sollen bis zum 24. Februar 2019 insgesamt CHF 400‘000 zusammenkommen. Interessierte können über die Plattform von Lokalhelden oder mittels Banküberweisung einen finanziellen Beitrag leisten. Entsprechende Flyer mit den Einzahlungsscheinen sind zudem im Tourismusbüro Saas-Fee aufgelegt.

Weitere Informationen: www.lokalhelden.ch/suone-halte-saas-fee