Zum Hauptinhalt springen
Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?

Fragen zu einer Buchung oder direkt per Telefon buchen:

Tel. +41 27 958 18 58 

Wie können wir Ihnen helfen?
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:
   
loading

Sie können uns auch eine Anfrage per E-Mail senden:

support@saas-fee.ch

 

Öffnungszeiten Tourismusbüro

Hier finden Sie die Öffnungszeiten der Tourismusbüros


Jetzt Prospekte bestellen!

 

  • Saas-Fee
  • Saas-Grund
  • Saas-Almagell
  • Saas-Balen

Öffentliche Ausstellungseröffnung «Von Alpenblumen und Menschen» in Saas-Almagell

Am 30. Juni 2018 laden die Saastal Tourismus AG (STAG) und das Institut für Systematische und Evolutionäre Botanik (ISEB) der Universität Zürich um 16 Uhr zur Ausstellungseröffnung «Von Alpenblumen und Menschen: Botanik-Touristen im Saastal» ein. Die Ausstellung ist im Hotel Kristall-Saphir in Saas-Almagell und dauert bis am 30. September. Der Eintritt zur Ausstellung ist gratis, die Eröffnungsfeier ist öffentlich.

Neben dem Handwerk des Pflanzensammelns werden vor allem die Sammler Ende des 19. Jahrhunderts betrachtetet und deren Beziehung zu Saas-Almagell dargelegt. Aufgezogen ist die Ausstellung an der umfangreichen Herbarien-Sammlung und den zugehörigen Aufzeichnungen von Alfred Keller und Otto Naegeli, die zwischen 1891 und 1924 gemeinsam die Flora des Saastals und des angrenzenden Mattertals erkundet haben. Ein Höhepunkt sind die zu 3D-Bilder umgewandelten Stereodias einer engen Familienfreundin der Familie Keller, Hedwig Egli-Baumann. Als Ehrengäste nehmen an der Eröffnungsfeier am Samstag der Urenkel von Alfred Keller, Bob Keller aus den USA, und die Grossnichte von Hedwig Egli-Baumann, Annamarie Rüegg, teil.

Die Ausstellung ist ein Gemeinschaftsprojekt des ISEB und der STAG, die Projektleitung hat Frau Dr. Margrit Wyder übernommen, sie ist Kuratorin der Ausstellung und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Herbarium der Universität Zürich. Seit drei Jahren arbeitet sie an dem Projekt und hat begleitend ein Buch dazu verfasst, welches an der Eröffnungsfeier ebenfalls vorgestellt wird.

Vor über einem Jahrhundert untersuchten der Ingenieur Keller (1849-1925) und der Zürcher Medizinprofessor Naegeli (1871-1938) in ihren Ferien die als besonders reichhaltig bekannte Flora des Saastals. Regelmässig kamen sie in ihren Sommerferien im Saastal zusammen, sammelten auf Wanderungen Pflanzen und legten es anschliessend in einem Herbarium an. Mit rund 130'000 Exemplaren aus 50‘000 Aufsammlungen gehört das Herbarium Naegeli/Keller (HNK) zu den grössten privaten Pflanzensammlungen der Schweiz. Heute wird es an der Universität Zürich aufbewahrt. 2014/15 wurde es restauriert, seit 2016 wird es am ISEB unter der Leitung von Dr. Margrit Wyder ausgewertet.

Ausstellungseröffnung:
Datum: 30. Juni 2018
Zeit: 16 Uhr Ort: Hotel Kristall-Saphir, Talstrasse 43, 3905 Saas-Almagell
Eintritt: Frei (Kollekte)

Programm:
16:00 Uhr Eröffnungsrede Pascal Schär (CEO Saastal Tourismus AG)
Ansprache PD. Dr. Reto Nyffeler (Dozent und Kurator am Institut für Systematische und Evolutionäre Botanik)
Ansprache Dr. Margrit Wyder (Projektleiterin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Systematische und Evolutionäre Botanik)

Anschliessend Begehung der Ausstellung mit anschliessendem Apéro

Ausstellung:
Datum: 30. Juni 2018 – 14. Oktober
Zeit: Täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr
Eintritt: Frei (Kollekte)

Bild: Herbarium Universität Zürich/Hedwig Egli-Baumann

Alfred Keller (mit Botanisierbüchse) 1916 mit Töchtern und Freunden auf dem Tälliboden im Mattmarkgebiet.