Saas-Fee Blog

Allgemein

Wenn Rentner aus Langeweile Einbrüche begehen

Diese Nachricht hat mich überrascht: Der rasante Anstieg von Rentnern bei Einbruchsdelikten. Was ist da bloss passiert, dass Pensionierte in Häuser einbrechen? Ein 80-jähriger noch eine Bank überfällt? Rentner in einen Kiosk einsteigen? Bei einigen sei das Motiv Altersarmut. Das ist traurig. Doch dagegen gibt es sicher andere Lösungen als straffällig zu werden. Bei manchen älteren Straftätern sei das Motiv aber Langeweile. Keine Herausforderung mehr im Beruf. Einsamkeit. Fehlender Kick. Und dann die blöde Idee, per Einbruch dieser Langweile zu entkommen. Unglaublich. Das Leben könnte man auch ohne Schaden zuzufügen, spannend gestalten: Freundschaften pflegen. Die Natur geniessen. Sich ehrenamtlich engagieren. Damit sollte man aber nicht bis zur Pensionierung zuwarten. Heute schon könnte ich damit beginnen.

Ich bin überzeugt: Ein Aufenthalt in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee hilft Menschen jeden Alters, nicht auf dumme Gedanken zu kommen. Hier ist es nicht langweilig. Da kann man die Natur geniessen. Freundschaften schliessen und pflegen. Sich sportlich austoben. Oder sich sogar ehrenamtlich betätigen. Vielleicht eine Patenschaft für einen Wanderweg übernehmen. Nein, im Saastal gibt es gute Alternativen zu einem Einbruch. In der Freien Ferienrepublik hätte Greta Garbo nie den frustrierenden Satz sagen müssen: „Das Leben wäre so wunderbar, wenn wir nur etwas damit anzufangen wüssten.“

Christoph Gysel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.