Skip to main content
Contact

Wie können wir Ihnen helfen?

Fragen zu einer Buchung oder direkt per Telefon buchen:

Tel. +41 (0)27 958 18 68

Wie können wir Ihnen helfen?
Ou remplissez notre formulaire:
   
loading

Sie können uns auch eine Anfrage per E-Mail senden:

info@saas-fee.ch

 

Öffnungszeiten Tourismusbüro

Hier finden Sie die Öffnungszeiten der Tourismusbüros


Jetzt Prospekte bestellen!

 

 

  • Saas-Fee
  • Saas-Grund
  • Saas-Almagell
  • Saas-Balen

Hochgeschwindigkeitsrennen 11.04.15

An den vergangenen beiden Tagen ging in Saas-Fee die 33. Auflage der Volksabfahrten Allalin Rennen über die Bühne. Beste Schneeverhältnisse machten neue Bestzeiten möglich.

Schon vor den Volksabfahrten durften die Organisatoren den 33. Allalin Rennen positiv entgegenblicken: über 1100 Rennläufer hatten sich zu den vier Disziplinen angemeldet. Dazu zeigte sich das Wetter am Freitag von seiner besten Seite. Eine griffige und sehr schnelle Piste ermöglichte in der Kategorie Sie und Er, dass Nadin Mächler und Christoph Züger die neun Kilometer und 1800 Höhenmeter überwindende Rennstrecke in beeindruckenden 4,37.13 absolvierten. Mit nur 57 Hundertstelsekunden Rückstand kamen Marianne Rubi und Anton Fuhrer ins Ziel. Auch Jessica Burgener und Guido van Reekum wiesen auf Platz drei noch keine vier Sekunden Rückstand auf. Die Snowboard-Mannschaftswertung gewannen „D'Seeländer Bäjini“. Nach dem Raiffeisen-Firmenrennen wurden die restlichen Kategorien wegen eines technischen Defekts einer Liftanlage auf Samstag verschoben, um allen Teilnehmern sichere und faire Bedingungen gewährleisten zu können.

Herzschlagfinale und Streckenrekorde
Dieser Schachzug machte sich bezahlt, denn auch am Samstag fanden die Teilnehmer für die Einzelrennen beste Verhältnisse vor. Zu Beginn siegte Jonas Reichmuth in der Kategorie Snowboard knapp vor Jürg Stettler und César Roth. Bei den Damen wiederholte Nicole Bärtschi ihren Vorjahressieg in der neuen Rekordzeit von 4,40.77. Zweite wurde Marianne Rubi vor Nadin Mächler. Ein wahres Herzschlagfinale gab es bei den Herren. Guido van Reekum setzte sich, ebenfalls in neuer Rekordzeit von 4:19:63, mit nur 17 Hundertstelsekunden Vorsprung auf Seriensieger Markus Moser aus Niedersimmental durch. Dritter wurde Mathias Salzmann aus Naters. OK-Präsident Stefan Zurbriggen zollte allen Athleten grossen Respekt für ihre Leistungen. Besonders hervor hob er die grosse Leistungsdichte der Volksabfahrer: „Die ersten sechs Männer liegen nach neun Kilometern innerhalb von sechs Sekunden.“ Eine Bestmarke gab es auch bei der im Derby-Hang aufgestellten Geschwindigkeitsmessung. Dort wurden gleich mehrere Fahrer mit über 140 Stundenkilometer gemessen.

Mannschaftsrennen und Super-Drei
Hart umkämpft stellte sich auch das Mannschaftsrennen dar. Schlussendlich wies das Team Niedersimmental 1 die Banana Boys mit einer Sekunde Vorsprung in die Schranken. Das Podest komplettierte der SC Malters Herren. Das Team Schwabenzügle-Bummelzug überzeugte die Jury, als Hühner verkleidet am meisten und gewann die Plauschmannschafts-Wertung. Den Sieg in der Super-Drei-Rennserie, der Gesamtwertung aus den drei grössten Schweizer Volksabfahrten, feierten Nicole Bärtschi und Mathias Salzmann. pr/sf, 11.04.2015. Text zur freien Veröffentlichung. Textlänge: 2711 Zeichen mit Leerschlägen (ohne Titel).

Kontakt

Ergebnisse Allalin Rennen: http://services.datasport.com/2015/winter/allalin/
Ergebnisse Super-Drei: http://services.datasport.com/2015/winter/super4/
Saastal Marketing AG, Pirmin Joas, pirmin.joas@saas-fee.ch oder +41 27 958 18 77
Direkt unter www.saas-fee.ch/allalinrennen

Bildmaterial

Fotos zur freien Verfügung:

images.gadmin.ch/652930/orig
images.gadmin.ch/652941/orig
images.gadmin.ch/652965/orig
images.gadmin.ch/652971/orig

Weiteres Bildmaterial finden Sie auf der Photopress-Seite der Saastal Marketing AG

Videos

Videos finden Sie in unserer Datenbank.