Skip to main content
Kontakt

Wie können wir Ihnen helfen?

Fragen zu einer Buchung oder direkt per Telefon buchen:

Tel. +41 27 958 18 58 

Wie können wir Ihnen helfen?
Oder nutzen Sie unser Kontaktformular:
   
loading

Sie können uns auch eine Anfrage per E-Mail senden:

info@saas-fee.ch

 

Öffnungszeiten Tourismusbüro

Hier finden Sie die Öffnungszeiten der Tourismusbüros


Jetzt Prospekte bestellen!

 

 

  • Saas-Fee
  • Saas-Grund
  • Saas-Almagell
  • Saas-Balen

Der Deal steht! 20. April 2017

Das Wintermärchen im Saastal geht weiter. Den Winterskipass gibt es auch in der Saison 2017/18 für CHF 222. Die erforderliche Anzahl von 77'777 Personen wurde bereits zwei Tage vor Ablauf der Crowdfunding-Aktion erreicht. Die Registrierung wurde zudem um einen Tag verlängert und läuft noch bis am Sonntag, 23. April 2017 über die Plattform www.we-make-it-happen.ch.

Das Saastal bleibt bei seinem revolutionären Preiskonzept: Für die nächste Wintersaison ist der Skipass dank einer weiteren Crowdfunding-Aktion wiederum für CHF 222 zu haben. Neu dabei ist das sonnenverwöhnte Skigebiet Saas-Grund. „Dank der Beteiligung der Bergbahnen Hohsaas AG profitieren die Wintersportler von 40 zusätzlichen Pistenkilometern, und das ganze sechs Monate lang im schneesichersten Skigebiet der Alpen“, sagt Rainer Flaig, Delegierter des Verwaltungsrats der Saastal Bergbahnen. Die Inhaber der WinterCARD können sich für den kommenden Winter auf insgesamt über 150 Pistenkilometer in den Skigebieten Saas-Fee, Saas-Grund und Saas-Almagell freuen. Gültig sind die neuen Saisonkarten vom November 2017 bis April 2018.

 

Saas-Fee hat sich zudem entschieden, die Frist für die Registrierung um einen Tag, bis Sonntag 23. April 2017, zu verlängern, damit auch Kurzentschlossene noch die Möglichkeit haben, von der Aktion zu profitieren (www.we-make-it-happen.ch).  

Mut zahlt sich aus

In der Wintersaison 2016/17 verzeichnete das Skigebiet gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 15% bei den Hotel-Logiernächten und ein Plus von 22% bei den Ankünften. Während die Schweizer Bergbahnen stagnierende „Skier Days“ verzeichneten, registrierte Saas-Fee hingegen eine Zunahme von über 50%. „Wir haben mit der WinterCARD 2016/17 gesehen, dass das gesamte Saastal davon profitiert; Hotellerie, Gastronomie und weitere Geschäfte. Nun sind wir als Destination optimal vorbereitet für die nächste Saison und freuen uns bereits heute auf die Gäste“, sagt Pascal Schär, CEO der Saastal Marketing AG. „Dass am Ende der Wintersaison bereits 77'777 Saisonpässe für die nächste Saison verkauft sind, sehen wir als starkes Zeichen der Gäste-Zufriedenheit nach der WinterCARD-Aktion 2016/17“, schliesst Roger Kalbermatten, Gemeindepräsident Saas-Fee, ab.

Kontakt

Saastal Marketing AG, Andreas Zurbriggen, PR
andreas.zurbriggen@saas-fee.ch 
+41 27 958 18 77

Bildmaterial

Auf Anfrage