Saas-Fee Blog

Blog der Freien Ferienrepublik Saas-Fee

Was wären wir, ohne unsere verrückten Pioniere?

Mit 90 Jahren blickt Gemeindepräsident Hubert Bumann auf ein bewegtes und verrücktes Leben zurück. „Verrückt“, weil er vor 67 Jahren den Bau des ersten Skilifts in Saas-Fee in Auftrag gab, was von den Saasern schlichtweg als verrückt bezeichnet wurde. Die Skepsis war allgegenwärtig, schliesslich war Saas-Fee eine Sommer-Destination, die nicht ohne Mühe und hoch zu Esel bereist wurde. „Das ist doch nicht möglich“ und „Hier kann man doch nicht Skifahren“ tönte es aus dem Volksmund, der schnell eines Besseren belehrt wurde. Mit zwei Kollegen und einem Gesamtbudget von 16.500 CHF nahm Hubert Bumann das „verrückte“ Projekt in Angriff. Und so trat er unweigerlich mit einer grossartigen Idee in die Spuren von Pfarrer Johan Josef Imseng, der bereits vor 166 Jahren auf Holzbrettern als 1. Skifahrer der Schweiz in die Geschichte des Wintersports einging. Nur wenige Jahre später, 1954, begann der Bau der ersten Seilbahn.

15041

Der erste Skilift in Saas-Fee

Pionier Pfarrer Imseng schuf die erste Piste, Visionär Hubert Bumann brachte den Wintersport-Tourismus rund 100 Jahre später ins Rollen. Und das wortwörtlich. Saas-Fee nahm Fahrt auf und ist bis heute nicht stehen geblieben.

Wir sind stolz auf unsere „verrückten“ Pioniere und Visionäre!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *