Saas-Fee Blog

Allgemein

Was man erlebt haben muss…

Es gibt Dinge, die sind für bestimmte Menschen wichtig. Sportler müssen olympische Spiele erlebt haben. Grosse Politiker sollten eine Rede vor der UNO-Vollversammlung zum Besten gegeben haben. Wirtschaftsbosse eine Einladung zum WEF erhalten haben. Doch allenfalls gäbe es da noch etwas Grösseres. Besseres. Genüsslicheres. Und erst noch für normale Menschen wie dich und mich.

Die Genussmeile in Saas-Fee. Am 11. September 2016 geht sie einmal mehr über die Bühne. Nicht Sport, grosse Reden oder Kinderstars stehen im Zentrum. Nein, du und ich dürfen gemütlich mit dabei sein, beim verrücktesten und zugleich genüsslichsten Event des Jahres in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee.

Kulinarische Highlights. Tradition. Gemütlichkeit. Grossartige Stimmung im ganzen Dorf. Genuss pur. Geselligkeit. Beeindruckende Einblicke in alte Zeiten. Fröhliche Menschen. Die Begeisterung für diesen wirklich einzigartigen Anlass ist gross. Sogar Stammgäste des Saastales buchen regelmässig dieses spezielle Septemberwochenende und stürzen sich in historische Gewänder.

Wenn es diesen Anlass nicht schon gäbe, müsste man ihn erfinden. Wenn man sich etwas Gutes tun möchte, sollte man ihn deshalb auch nicht verpassen. Wann hat man sonst schon die Gelegenheit, sich von so vielen hochkarätigen Gourmetköchen verwöhnen zu lassen? So hervorragende Spitzenweine im authentischen Gletscherdorf zu geniessen? Gemütlichkeit inmitten der imposanten Viertausender zu zelebrieren?

Die Hoteliers von Saas-Fee zahlen mich übrigens nicht für diesen Werbeblog. Seit Jahren bin ich aber ganz freiwillig an diesem Anlass dabei. Erscheine als Pfarrer Johann Josef Imseng, dem grossen Pionier des Saastales, der vor gut 150 Jahren den Tourismus ins Tal gebracht hat. Und als erster Skifahrer der Alpen in die Geschichte einging. Gerne engagiere ich mich an diesem Anlass. Denn der Event ist wirklich cool. Ein Erlebnis, selbst für einen alternden Pfarrer wie mich. Da muss man einfach dabei sein. Nähere Infos unter www.saas-fee.ch/nostalgische-genussmeile

Christoph Gysel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.