Saas-Fee Blog

Allgemein

Ich bin Vernon Deck, und Fotograf.

Seit fast 15 Jahren führe ich nun schon Fotoshootings im schweizerischen Saas-Fee durch, und gerade habe ich die 2016er Aufnahmen beendet.

Wir hatten zehn großartige Tage in Saas-Fee mit größtenteils fantastischem Wetter, und alles in allem war es wieder einmal ein tolles Erlebnis.
Über die Jahre haben wir schon in vielen verschiedenen Hotels in Saas-Fee gewohnt. Alle waren großartig, der Aufenthalt jedes Mal ein Vergnügen.
Die meisten Motive für diesen Auftrag waren nur oben am Gletscher zu finden. Da ich zuvor längere Zeit auf Meeresspiegelhöhe gelebt hatte, war es relativ anstrengend, wieder auf über 3.000 Meter Höhe zu arbeiten. Die Aussichten dort oben lohnen die Anstrengungen allerdings jedes Mal aufs Neue – selbst nach all den Jahren faszinieren mich diese Landschaften immer noch. An einem Morgen sind wir besonders früh mit der Gondel hochgefahren, um den Sonnenaufgang zu fotografieren, und das war ein ganz besonderes Erlebnis! Um diese Tageszeit herrscht dort oben eine einzigartige Stille, und die Farben, wenn die Sonnenstrahlen langsam über die Spitzen klettern, haben etwas Episches!
Als es dann zwei Tage hintereinander 40 cm Neuschnee gab, gönnten wir uns ein paar Stunden Spaß mit dem Snowboard – meine erste Pulverschnee-Turns seit März! Es war einfach fantastisch.
Nach vier Tagen mit Aufnahmen im Schnee haben wir einen Tag lang Lifestyle-Motive im Wald geschossen. Die Bäume färbten sich gerade gelb, und der Boden war mit Reif bedeckt. In Momenten wie diesen weiß ich meinen Beruf wirklich zu schätzen und bin dankbar für die Möglichkeit, all diese Orte durch ihn zu sehen.

Vielen Dank für den denkwürdigen Aufenthalt noch einmal, Saas-Fee. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr. Hier ist ein kurzes Video von mir mit vielen Aufnahmen aus
Saas-Fee: https://youtu.be/eD8OWbfBBDE

Vernon Deck

Dieser Post ist auch verfügbar auf: Englisch


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.