Saas-Fee Blog

Blog der Freien Ferienrepublik Saas-Fee

Der Event, den es nicht zu verpassen gilt

Welchen Event es in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee auf keinen Fall zu verpassen gelte. In der Runde von Stammgästen war man sich sofort einig: Die Genussmeile. Dieser schon legendäre Genusstag am ersten Sonntag im September. Kulinarische Highlights. Tradition. Gemütlichkeit. Grossartige Stimmung im ganzen Dorf. Genuss pur. Geselligkeit. Beeindruckende Einblicke in alte Zeiten. Fröhliche Menschen. Die Argumente dafür wollten kein Ende nehmen. Die Begeisterung für diesen wirklich einzigartigen Anlass ist gross. Sogar Gäste, die vor allem im Winter zum Skisport ins Saastal kommen, buchen regelmässig dieses spezielle Septemberwochenende.

Zu Recht, meine ich. Wenn es diesen Anlass nicht schon gäbe, müsste man ihn erfinden. Wenn man sich etwas Gutes tun möchte, sollte man ihn deshalb auch nicht verpassen. Wann hat man sonst schon die Gelegenheit sich von so vielen hochkarätigen Gourmetköchen verwöhnen zu lassen? So hervorragende Spitzenweine im authentischen Gletscherdorf zu geniessen? Gemütlichkeit inmitten der imposanten Viertausender zu zelebrieren?

Nein, die Hoteliers von Saas-Fee zahlen mich nicht für diesen Werbeauftritt. Seit Jahren bin ich aber ganz freiwillig an diesem Anlass dabei. Kleide mich als Pfarrer Johann Josef Imseng, den grossen Pionier des Saastales, der vor gut 150 Jahren den Tourismus ins Tal gebracht hat. Und der auch als erster Skifahrer der Alpen in die Geschichte einging. Gerne engagiere ich mich an diesem Anlass. Halte sogar regelmässig die Eröffnungsrede. Denn der Event ist wirklich cool. Ein Erlebnis, selbst für einen alternden Pfarrer wie mich.

Nähere Angaben finden sie hier.

 

Christoph Gysel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *