Saas-Fee Blog

Allgemein

Bewegender Skiurlaub

Ich werde diese Familie nie vergessen. Ein Vater verbringt mit seinen drei schulpflichtigen Kindern seinen Skiurlaub in der Freien Ferienrepublik Saas-Fee. Eigentlich nichts Besonderes. Bloss, der Engländer hatte im vergangenen Jahr seine Frau und die Kinder ihre geliebte Mutter verloren. Eine heimtückische Krankheit. Der Schmerz ist gross. Trotzdem wollten die Kinder ins Saastal kommen. Den Ort kennen lernen, wo ihr Vater vor gut 20 Jahren ihre Mutter, das Schweizer Mädchen kennen gelernt hatte. Die Berge, die Pisten erleben, die für sie so wichtig waren. Weshalb sie auch mehrere Jahre hier gearbeitet hatte. Die Kinder wollten mehr erfahren darüber. Die Geschichte hat mich sehr berührt. Irgendwie auch tief betroffen gemacht. Ich spürte aber, dass die Kinder recht damit hatten, den Skiurlaub ausgerechnet hier verbringen zu wollen. Da, wo ihre Mutter so glücklich war, selber schöne Tage zu erleben. Über die gleichen Pisten zu fahren. Die Hausecke aufzusuchen, wo Vater und Mutter sich immer getroffen hatten. Sie hätten nun eine super Zeit miteinander im Saastal verbracht, meinte der Vater nach der Woche. Klar, die Kinder wollen nächstes Jahr unbedingt wiederkommen.

Sicher, das Saastal ist voll von Geschichten. Viele sind schön. Manche auch schrill. Unvergesslich sind wohl die bewegenden. Die Freie Ferienrepublik Saas-Fee scheint mir aber auch ein guter Ort für verletzte Seelen zu sein …

Christoph Gysel


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.